Fleissige Bienen - Kleingartenbauverein e.V. Bad Homurg v.d.H

Suchen
Kleingartenbauverein e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fleissige Bienen

Imkerei im Kleingarten ist ein "Muss"! Wer sich dagegen sträubt, versteht oft nicht die Zusammenhänge in der Natur •  Imkerei wird seit Jahrtausenden betrieben und ist für die Vielfalt in der Natur äußerst wichtig
•  Ohne die Honigbiene wäre der Artenreichtum sowohl bei den Tieren und den Pflanzen weitaus geringer und deshalb lebensbedrohend für den eigentlich in der Natur störenden Menschen

Hobby-Imker aus Liebe zur Natur
•  Bewirtschaften zwischen einem und mehr als zehn Bienenvölker
•  Erfreuen sich an dem Leben des Bienenvolkes
•  Ernten auch noch Honig unterschiedlicher Art sowie Wachs
•  Propolis und Gelee Royale spielt untergeordnete Rolle

Hobby-Imker aus Liebe zur Natur. •  Bewirtschaften zwischen einem und mehr als zehn Bienenvölker •  Erfreuen sich an dem Leben des Bienenvolkes • Ernten auch noch Honig unterschiedlicher Art sowie Wachs •  Propolis und Gelee Royale spielt untergeordnete Rolle.                                                          
Wir haben zur Zeit 3 Hobbyimker als aktive Mitglieder und werden dieses schöne Hobby soweit wie möglich fördern.

Auf diese Seite werden wir in nächster Zeit ausführlicher berichten.

Die Honigbiene - Die Arbeitsbiene •  Die Arbeitsbiene lebt im Sommer bis zu 40 Tage • erst Wächter- •  dann Putzbiene • Brutpflegebiene • ab dem 20. Tag Sammlerin •  Die Wächterbienen lassen grundsätzlich keine fremde Bienen und auch keine sonstigen Insekten in den Stock •  die Putzbiene holt Wasser und säubert die einzelnen Waben, damit sie wieder bestiftelt werden können • die Sammelbiene bringt Pollen und Nektar in den Stock, der dann von den im Stock verbleibenden Bienen behandelt und gelagert wird • Bienen teilen ertragreiche Sammelstellen an die anderen Bienen mit (Schwänzeltänze); sie lassen durch eine Nektarprobe auch die Art des
Nektars erkennen. '

Honig wird durch Wasserentzug eingedickt (18 -19 % Wassergehalt) Dann ist der Honig reif und wird in den Zellen gelagert und verdeckelt Die Honigbiene sammelt den Honig nicht für den Imker, sondern als Futter zur Erhaltung des Volkes Ein gutes Trachtjahr kann etwa 30 kg Honig je Volk erbringen


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü